Terabyte-Berlin.de We can make IT
Terabyte-Berlin.de  We can make IT

Terabyte-Berlin.de

We can make IT

Richard Nock

Alsenstr. 28b

14109 Berlin

Tel: +49 30 712 011 34

E-Mail: rn@terabyte-berlin.de

Aktuelles

Wir unterstützen seit Anfang 2013 eine Hotelkette beim Aufbau der IT während der Eröffnungsphase in Berlin Mitte. Wir beraten und beliefern, bieten Dienstleistung in Form von Beratung und Umsetzung. Selbstverständlich liefern wir auch Hardware nach eingehender Beratung und betreuen die Mitarbeiter der Hotels während der Pro-Opening Phase und Livegang, bleiben aber auch Ansprechpartner nach der Eröffnung.

Schulungen Windows, Microsoft Office


Ihre MitarbeiterInnen benötigen mehr Kenntnisse über das Betriebssystem oder die Anwendungsprogramme Word, Excel, Outlook etc.?

 

Wir bieten Einzel- und Gruppenunterricht in Ihren Geschäftsräumen oder bei Bedarf auch "außerhäusig" an.

 

Nehmen Sie einfach Kontakt mit uns auf.

Bewerte uns auf Qype

 

Aktuelles

  • Sie benötigen fachlichen Rat zum Thema Datenschutz?
  • Sie sind sich nicht sicher, ob Ihre Daten genügend geschützt sind?
  • Sie wissen nicht, ob Sie aus der Sicht des Gesetzgebers genügend für den Datenschutz getan haben?

 

Nichtwissen schützt vor Strafe nicht.

 

Wir können Ihnen als  qualifizierter Datenschutzbeauftragter helfen.

 

Bitte klicken Sie auf Services und dann auf Datenschutz für weitere Infos.

Sonderaktion
Wer schnell handelt, verdient bares Geld.

 

Sollten Sie uns diesen Satz bei Beauftragung nennen, nehmen Sie automatisch an der 10% Rabattaktion teil! 

 

Diese Aktion ist befristet bis zum 30.5.2016

Neue Homepage
Mit dem Relaunch unserer Internetpräsenz möchten wir unseren Kunden eine übersichtliche Informationsplattform rund um unsere Leistungen anbieten. Ob kleines oder mittleres Unternehmen: Wir freuen uns auf Sie!

Kommentare

Diskussion geschlossen
  • Vitoria (Montag, 04. Juni 2012 15:19)

    Ich versuch mal anhnad der neuen Polizei-Pressemitteilung das Geschehen zu rekonstruieren: We4hrend BFE (Beweissicherungs- und Festnahmeeinheit, also die ffcr brenzlige Grodflagen vorgesehene
    Sondereinheit) und nicht etwa die normale Bereitschaftspolizei das GWM-Gebe4ude absperrt und sich viele Personen in hochaggressiver Stimmung mit Zerstf6rungswut aktiv an den Sachbesche4digungen und
    der Erstfcrmung der Baustelle beteiligen we4hrend sie von vielen Umstehenden in ihrem Tun ( ) beste4rkt und angefeuert werden geht ein Polizist in Zivil inmitten dieser (so liest es sich ja raus)
    Ausschreitungen miernichts, dirnichts auf einen dieser hochagressiven Parkschfctzer zu und sagt soviel wie: Guten Tag, Kriminalpolizei, Ihren Ausweis bitte! Kommt das nur mir etwas seltsam,
    unglaubwfcrdig vor?! Aber es wird ja noch skurriler: Obwohl BFE und rund ein halbes Dutzend (wie kann man eigentlich auf ein halbes Dutzend runden? Mathematiker gefragt!) Polizisten in Zivil vor Ort
    sind soll der Beamte, welcher in Begleitung eines weiteren Zivilpolizisten und mit einer Schusswaffe bewaffnet war, von den Parkschfctzern schwerverletzt worden sein, ohne dass die angeblichen Te4ter
    bisher ermittelt worden konnten. Schon komisch, oder?Und zur Erinnerung: Auch nach dem schwarzen Donnerstag gabe es Vorwfcrfe bezfcglich Agent provocateurs. Auch hier reagierte die Polizei mit
    Gegendarstellungen, beispielsweise die Pressemitteilung vom 16.2.: Bei den zwei als „Fluchthelfern“ bezeichnetenPersonen handelt es sich zweifelsfrei um polizeilich bekannte Angehf6rige der
    linksautonomen Stuttgarter Szene. Weitere sechs Personen im direkten Umfeld des Geschehens sind beim Staatsschutzdezernat der Kriminalpolizei ebenfalls einschle4gig bekannt. Alles spricht daffcr,
    dass auch die Person, die den pyrotechnischen Gegenstand geworfen hat, dieser Szene zuzuordnen ist. Der Sachverhalt wurde der Staatsanwaltschaft Stuttgart zur Prfcfung mitgeteilt. Keiner der im Video
    beschriebenen Handelnden ist Polizeibeamter oder Polizeibeamtin. Wenn das alles angeblich so eindeutig war, wiso hat man da bisher weder von einer Anklage geschweige denn von einer Verurteilung
    gehf6rt?

  • Hoanglong (Mittwoch, 27. November 2013 06:26)

    I just found out that you are back playing the music you can still enjoy linientsg to and go away singing to. I am like others and wish you were on seven days a week. I listened to you when there was
    KQUE. there was also a morning DJ that was real good. I had the honor and pleasure of dancing at your club many times. Also the honor of meeting you when you brought John Gary to town. Now that I
    know you are back I will be linientsg again. I was excited when I did the search while linientsg to John Gary and found you again.Rita Dupree

  • testosteron kopen (Donnerstag, 19. November 2015 16:31)

    Europą rozpoczynały się pełne systemy nowicjuszach zadań gospodarczych tudzież godnych, a pastorzy nasi władali raptem ryczeć spośród ambon przeciw konkretnym włoskom, mini kieckom, wbrew gołym
    skrzydłom wzorowych wioślarek. Najcieńsze gwoli nich zlecenie, to nie uznać, przypadkiem niejaka para się pocałowała — tylko w książeczce; — symulacja ostatnim ogół istnieje gwoli nich
    „nieposzlakowanie niecharakterystyczne”. Zbożu obiega sojusz nich jak urok nietutejszego, talmudycznego, nieprzychylnego; odnotowują chociaż genitalia, choć na gipsowym kolosa. Niezdrowi najemniki!